Feuer in Hochhaus - 30 Menschen erleiden Rauchvergiftung

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Beim Brand in einem Hochhaus in Halle in Sachsen-Anhalt hat es viele Verletzte gegeben. Das Feuer sei vermutlich an abgestellten Kinderwagen im Erdgeschoss ausgebrochen und habe sich schnell im Treppenhaus ausgebreitet, teilte die Polizei mit. Ob das Feuer fahrlässig ausgelöst oder mit Absicht gelegt wurde, müsse noch geklärt werden. Die Polizei korrigierte zudem die Zahl der Verletzten nach oben. 30 Menschen zogen sich Rauchgasvergiftungen zu. Niemand habe sich schwerwiegend verletzt. Das Feuer war am späten Freitagabend ausgebrochen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen