Feuer in FPÖ-Landeszentrale - Polizei geht von Brandstiftung aus

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Unbekannte haben in Österreich einen Brand an einer Landeszentrale der rechten FPÖ gelegt. Ein Polizeisprecher sagte der österreichischen Nachrichtenagentur APA, das Feuer an der Parteizentrale in St. Pölten sei „offensichtlich“ gelegt worden. Nach den Tätern werde gefahndet. Der Brand im Lagerraum war in der Nacht gegen 2 Uhr von einem Taxifahrer bemerkt und gemeldet worden. Das Feuer konnte dann schnell gelöscht werden. Ein Sprecher der Partei behauptete, dass auf einem Überwachungsvideo vier vermummte Personen zu sehen seien, die Fenster einschlagen und Feuer legen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen