Festnahmen nach versuchtem Anschlag auf Staatschef Maduro

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

In Venezuela sind nach dem versuchten Anschlag auf Machthaber Nicolás Maduro nach Behördenangaben sechs Menschen festgenommen worden. Demnach war Maduro Ziel eines Bombenanschlags gewesen, der mit Drohnen während einer Militärparade verübt wurde. Das Staatsfernsehen hatte den Moment übertragen, in dem eine Explosion zu hören war. Der Staatschef blieb unverletzt. Direkt danach waren Zweifel an der offiziellen Attentatsversion aufgekommen. Maduro beschuldigte den scheidenden kolumbianischen Präsidenten, Juan Manuel Santos, der Tat. Weitere Hintermänner sah Maduro in den USA.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen