Festnahmen bei „Gelbwesten“-Protest in Frankreich

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Sicherheitskräfte haben bei einer Demonstration von „Gelbwesten“ im südfranzösischen Montpellier 21 Menschen festgenommen. Laut Nachrichtenagentur AFP, kam es am Rande der Demonstration mit 1600 Teilnehmern zu Ausschreitungen. Demonstranten seien aus Toulouse, Lyon und dem Großraum Paris angereist und hätten randaliert. Die Polizei setzte Tränengas und Wasserwerfer ein. Vier Polizisten wurden dem Bericht zufolge verletzt. Die „Gelbwesten“ protestieren seit über einem Jahr gegen die Reformpolitik von Staatschef Emmanuel Macron.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen