FDP fordert Austauschagentur für Azubi-Auslandsaufenthalte

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Nur wenige Auszubildende absolvieren während der Lehre einen Auslandsaufenthalt. Im vergangenen Jahr waren es 37 623 - das entspricht 6,3 Prozent aller abgeschlossenen Ausbildungen, berichten die Zeitungen der Funke-Mediengruppe unter Berufung auf die Bundesregierung. Um den Anteil zu steigen fordert die FDP eine Austauschagentur für die berufliche Bildung. Diese soll Azubis, Berufsschulen und Betriebe bei der Vermittlung, Förderung und Durchführung von Auslandsaufenthalten unterstützen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen