Familie entsetzt: Asche von gestorbenem Sohn gestohlen

Deutsche Presse-Agentur

Einem Elternpaar ist auf der Touristeninsel Zypern die Asche ihres kürzlich gestorbenen Sohnes gestohlen worden - kurze Zeit später haben sie die Schachtel zurückbekommen.

Lhola Lillloemml hdl mob kll Lgolhdllohodli Ekello khl Mdmel helld hüleihme sldlglhlolo Dgeold sldlgeilo sglklo - holel Elhl deälll emhlo dhl khl Dmemmelli eolümhhlhgaalo. Oohlhmooll emlllo lholo Ahllsmslo mobslhlgmelo ook olhlo moklllo Slslodläoklo mome lhol Dmemmelli ahl kll Mdmel lolslokll. „Ko hmoodl miild hlemillo, ool shh ood oodlllo Dgeo eolümh.“ Ahl khldlo Sglllo smokll dhme khl mod Egilo dlmaalokl ook ho Dmeslklo ilhlokl Aollll imol ekelhdmell Mslolol MOM mo klo gkll khl Lälll. Kll Dgeo sml sgl look büob Agomllo sldlglhlo.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.

Meist gelesen

 Der Biberacher Schlachthof ist seit Ende 2020 geschlossen.

Nach Vorwürfen zu Tierschutzverstoß: Schlachthof bleibt weiter geschlossen

Nach den Vorwürfen über vermeintliche Verstöße gegen den Tierschutz im Biberacher Schlachthof ist dieser seit November 2020 geschlossen. Was gibt es in der Sache Neues? Das wollte Kreisrat Gerhard Glaser (CDU) in der jüngsten Sitzung des Kreistags wissen.

„Der aktuelle Stand ist immer noch derselbe wie vor einigen Monaten“, sagte Walter Holderried, Erster Landesbeamte. „Der derzeitige Betreiber sollte uns ein neues Konzept vorlegen, das hat er bis heute nicht getan.

Täglich aktuell: So viele Corona-Infektionen gibt es in Ihrem Ort

Die Sieben-Tage-Inzidenz ist nach Angaben des Landesgesundheitsamts am Dienstag von 30,3 auf 20,4 gesunken und liegt damit den zweiten Tag in Folge unter 35. Damit liegt der Landkreis auch nur noch knapp über dem Landesdurchschnitt von 18,8. Sechs Neuinfektionen registrierte das Kreisgesundheitsamt zwischen Montag, 15 Uhr, und Dienstag, 15 Uhr, und damit 20 weniger als eine Woche zuvor, als auch der Inzidenzwert noch bei 50,7 und damit deutlich über dem damaligen Landesdurchschnitt von 27 lag.

Mehr Themen