Falsche Getränke bei WM: 70 000 Franken Strafe für Kroatien

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Wegen falscher Getränke auf dem Spielfeld muss der kroatische Fußball-Verband bei der WM in Russland eine Geldstrafe von 70 000 Schweizer Franken zahlen. Die Disziplinarkommission des Weltverbands FIFA bestrafte die Kroaten, weil Spieler „nicht autorisierte Produkte“ vor der Verlängerung im Achtelfinale gegen Dänemark auf dem Platz präsentiert hatten. Dies waren Getränke, die nicht von offiziellen FIFA-Sponsoren kamen. WM-Gastgeber Russland musste wegen eines „diskriminierenden Banners“ seiner Fans eine Geldbuße von 10 000 Schweizer Franken zahlen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen