Facebook rechnet mit erneuter Beeinflussung der US-Wahlen

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Ausländische Akteure dürften nach Dafürhalten des US-Konzerns Facebook im kommenden Jahr erneut versuchen, die US-Präsidentenwahl über die sozialen Netzwerke des Unternehmens zu beeinflussen. Allerdings „auf andere Art, als sie es 2016 getan haben“, sagte Technikvorstand Mike Schroepfer der „Welt am Sonntag“. Facebook setze zur Abwehr von Hassreden und Propaganda auf künstliche Intelligenz. Doch: „Wir spielen gegen einen Gegner, der mitdenkt. In so einer Umgebung wird man niemals 100 Prozent aller Kopien finden.“

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen