Facebook klagt wegen Ausspähattacke auf WhatsApp

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Facebook wehrt sich erstmals vor Gericht gegen Ausspähattacken auf seine Dienste. Das Netzwerk verklagte einen Anbieter von Überwachungssoftware, der sich über eine WhatsApp-Sicherheitslücke Zugriff auf hunderte Smartphones verschaffen wollte. Allein in weniger als zwei Wochen im April und Mai dieses Jahres habe die israelische Firma NSO rund 1400 Geräte angegriffen, erklärte Facebook in der Klage. Unter den Zielpersonen seien Journalisten, Menschenrechtsaktivisten und Diplomaten gewesen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen