Fährverbindungen wegen Sturms in der Ägäis unterbrochen

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Winde der Stärke zehn bis elf haben in und um die Ägäis zu erheblichen Verkehrsbehinderungen geführt. Ein Großteil der Fährverbindungen wurde eingestellt, zahlreiche Landstraßen in Mittelgriechenland wurden wegen starken Schneefalls geschlossen, wie das Staatsfernsehen berichtete. Zudem fiel der Strom in einigen Regionen rund um Athen und auf einigen Inseln vorübergehend aus. Die Temperaturen lagen in Mittel- und Nordgriechenland um den Gefrierpunkt. Das griechische Wetteramt warnte vor weiteren Schneefällen in der Nacht zu Dienstag.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen