Explosiver neuer „Tatort“ mit Ulrich Tukur

Lesedauer: 1 Min
«Tatort»-Dreharbeiten
Spieglein, Spieglein... Peter Kurth (l) und Ulrich Tukur am Rande der Dreharbeiten zu einem neuen HR-„Tatort“. (Foto: Frank Rumpenhorst / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Beim neuesten „Tatort“ aus Hessen kracht es richtig. Regisseur Thomas Stuber kündigte am Dienstag ein apokalyptisches Szenario an. „Wir werden hier morgen einiges gepflegt in die Luft jagen.“

Der Hessische Rundfunk (HR) dreht derzeit in Friedberg den achten „Tatort“ mit Ulrich Tukur in der Rolle von Felix Murot. Der melancholische Kommissar besucht einen alten Kollegen aus BKA-Tagen, gespielt von Peter Kurth. Der ist einer der beiden letzten Beamten, die noch in einer alten Wache irgendwo zwischen Frankfurt und Offenbach ihren Dienst versehen.

Der neue „Tatort“ werde nicht mit Querverweisen auf die Filmgeschichte sparen, versprach der HR-Redakteur Jörg Himstedt einen Krimi für Cineasten. Der „Tatort“ mit dem Arbeitstitel „Der Angriff“ kommt voraussichtlich im dritten Quartal 2019 ins Fernsehen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen