Experte sieht Risiko für Autobranche wegen Batterien

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

In der Autoindustrie droht aus Sicht eines Experten wegen der Dominanz asiatischer Batteriekonzerne eine „Verschiebung der Machtbalancen“ zu Lasten der deutschen Hersteller. Bei der Batteriezelle bestehe die Gefahr, dass künftig ein großer Teil der Wertschöpfung nicht bei den Autoherstellern liege, sagte Branchenexperte Wolfgang Bernhart von der Unternehmensberatung Roland Berger der Deutschen Presse-Agentur. Das könne die Gewinne drücken. Und das könnte Folgen für die Beschäftigung haben. Batteriezellen sind entscheidend bei der Fertigung der Batterien für E-Autos.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen