Experte: Ab 30 Minuten Wartezeit werden Patienten ungehalten

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

In der Debatte um Wartezeiten beim Arzt rät ein Pflegeexperte Medizinern und Krankenhäusern zu mehr Transparenz. „Wenn der Patient den Grund gut nachvollziehen kann, hat er eher Verständnis“. Das sagte German Quernheim, der Kliniken berät und das Buch „Warten, aber richtig!“ geschrieben hat. Neben Unfreundlichkeit und fehlenden Informationen sei Warten der Punkt, der für Unzufriedenheit bei Patienten sorge. „Ab 30 Minuten werden sie ungehalten“. Besser sei, offen zu sagen, wenn es länger dauert.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen