Exotik des Fremden - Von Gauguin bis Klee

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Exotik des Fremden hat seit jeher zahlreiche Künstler beeinflusst und ins außereuropäische Ausland gelockt. Eine Ausstellung im „Museo d'Arte della città“ in Ravenna widmet den reisenden Künstlern des 18. und 19. Jahrhunderts nun eine umfassende Ausstellung.

Rekonstruiert wird der Blick europäischer Künstler auf Afrika, Asien, Lateinamerika oder Ozeanien, beeinflusst durch ihre Reisen. Paul Klee schwärmte von der „unbeschreiblichen Schönheit“ tunesischer Abende, Henri Matísse von der Farbenpracht des polynesischen Meeres. Neben Werken von Künstlern wie Paul Gauguin, August Macke oder Oscar Kokoschka werden in der Ausstellung „L'artista viaggatore. Da Gauguin a Klee, da Matisse a Ontani“ zeitgenössische Landkarten gezeigt. Die Schau ist noch bis zum 21. Juni 2009 in Ravenna zu bewundern.

http://tinyurl.com/cls48y

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen