Europaparlament bremst Reform des EU-Urheberrechts aus

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Das Europaparlament hat Plänen zur Reform des EU-Urheberrechts mit umstrittenen Upload-Filtern vorerst eine Absage erteilt. Die Abgeordneten stimmten dagegen, dass die Verhandlungen über die aktuelle Gesetzesfassung in die nächste Runde gehen. Stattdessen wird sich voraussichtlich im September noch einmal das Parlament mit dem Entwurf befassen. Zu den Reformvorschlägen gehört, dass Online-Plattformen wie YouTube künftig schon während des Hochladens der Inhalte prüfen müssen, ob diese urheberrechtlich geschützt sind.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen