EU-Sondergipfel soll Streit über Spitzenposten beilegen

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Ein Sondergipfel in Brüssel soll heute eine neue EU-Führung vorschlagen. Um die Nachfolge von EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker haben sich die Spitzenkandidaten der Europäischen Volkspartei, der CSU-Politiker Manfred Weber, und der europäischen Sozialdemokraten, Frans Timmermans, sowie die dänische Liberale Margrethe Vestager beworben. Einige Staats- und Regierungschefs sind allerdings gegen Weber. Deshalb ist nun im Gespräch, dass Timmermans Kommissionschef und Weber Präsident des Europaparlaments oder erster Vizepräsident der Kommission wird.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen