EU-Sondergipfel: Frankreich auf Konfrontationskurs

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Frankreich ist beim Brexit-Sondergipfel in Brüssel auf Konfrontationskurs zur Mehrheit der anderen EU-Staaten gegangen. Die bisherigen Erklärungen der britischen Premierministerin Theresa May reichten nicht aus, um den Termin für den britischen EU-Austritt um einen längeren Zeitraum zu verschieben, heißt es. Für Frankreich sei auch ein ungeregelter Brexit eine Option, wenn May keinen Plan präsentiere, wie sie das mit der EU ausgehandelte Austrittsabkommen doch noch durchs Parlament bringen wolle. Deutschland sieht das anders und will den Briten eine lange Verschiebung anbieten.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen