EU-Kommission berät Pläne für „Europäische Arbeitsbehörde“

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die EU-Kommission will heute ihre Pläne für eine „Europäische Arbeitsbehörde“ vorstellen. Diese soll helfen, faire Arbeitsbedingungen für rund 17 Millionen EU-Bürger zu sichern, die jenseits der eigenen Grenzen in anderen Mitgliedsländern arbeiten. Konkret geht es zum Beispiel um die Überwachung von Mindestlöhnen und Sozialstandards. Gewerkschaften fordern seit langem eine bessere Durchsetzung von Sozial- und Lohnstandards für alle EU-Arbeitnehmer in Deutschland.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen