EU gibt Ostpartnern weiter keine Beitrittsperspektive

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die EU hat Beitrittshoffnungen osteuropäischer Länder wie der Ukraine erneut einen Dämpfer erteilt. Zum zehnjährigen Bestehen der Ostpartnerschaft lobte die EU zwar die Zusammenarbeit, gab aber keinerlei Hinweise auf eine Perspektive für die Aufnahme. Die EU-Ostpartnerschaft war 2009 zur Unterstützung früherer Sowjetrepubliken begonnen worden. Zur Jubiläumsfeier kamen die Außenminister der beteiligten Länder in Brüssel zusammen. Zu den östlichen Partnerländern der EU gehören neben Armenien und Aserbaidschan auch die Ukraine, Georgien, Moldau und Weißrussland.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen