EU-Appell: Weniger Staatsbürgerschaften vergeben

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Europäische Kommission fordert von den EU-Ländern deutlich mehr Zurückhaltung bei der Vergabe von Staatsbürgerschaften an Angehörige aus Drittstaaten. Die EU-Kommission betrachte die Entwicklung mit großer Sorge, sagte die EU-Justizkommissarin Vera Jourova der „Welt“. Nach ihren Angaben sollen deshalb bereits im Herbst neue Richtlinien dazu veröffentlicht werden. Eine steigende Zahl von EU-Ländern habe in den vergangenen Jahren immer mehr Staatsbürgerschaften an Personen aus Drittstaaten ausgegeben, wenn diese zuvor hohe Geldbeträge in das jeweilige Land investiert hätten.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen