„Es gilt das gesprochene Wort“ erzählt von einer Scheinehe

Lesedauer: 1 Min
"Es gilt das gesprochene Wort"
Marion (Anne Ratte-Polle) trifft auf dem Flughafen auf Mark (Jörg Schüttauf). (Foto: -/X-Verleih / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Die Hamburger Pilotin Marion (Anne Ratte-Polle) muss eine Pause vom Beruf einlegen. Als sie mit ihrem Liebhaber Urlaub in der Türkei macht, trifft sie auf den jungen Baran (Oğulcan Arman Uslu).

Der Gigolo bittet sie, ihn nach Deutschland mitzunehmen und zu heiraten. Das Drama „Es gilt das gesprochene Wort“ erzählt eine ungewöhnliche Geschichte. Solche Konstellationen habe er früher selbst in der Pension seiner Großeltern in Marmaris beobachtet, schildert Regisseur Ilker Çatak im Pressematerial. Beim Filmfest München bekam die Produktion gerade zwei Förderpreise.

Es gilt das gesprochene Wort, Deutschland/Frankreich 2019, 122 Min, FSK ab 12, von Ilker Çatak, mit Anne Ratte-Polle, Oğulcan Arman Uslu, Godehard Giese, Jörg Schüttauf

Es gilt das gesprochene Wort

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen