Erneut rechtsgerichtete Demo und Gegenprotest in Köthen

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Eine Woche nach dem Tod eines 22-Jährigen nach einem nächtlichen Streit in Köthen bestimmen heute erneut Demos das Bild der Stadt in Sachsen-Anhalt. Mehrere rechtsgerichtete Gruppierungen, darunter das fremdenfeindliche Pegida-Bündnis, haben dazu aufgerufen, am späten Nachmittag durch die Stadt zu ziehen. Auch die AfD Sachsen-Anhalt rief dazu auf, sich an dem Marsch zu beteiligen. Zuvor haben mehrere Bündnisse gegen Rechts zu einer Protestkundgebung aufgerufen. Wie viele Teilnehmer erwartet werden und wie sich die Polizei aufstellt, ließen die Behörden vorab offen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen