Erdogan: „Sehr bald“ Militäroffensive in Nordsyrien

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Während laufender Verhandlungen zwischen den USA und der Türkei über eine von Kurdenmilizen befreite Pufferzone in Nordsyrien hat der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan erneut mit einer Militäroffensive gedroht. Vor türkischen Botschaftern sagte er in Ankara: „Es ist unsere höchste Priorität, den Terror-Sumpf in Nordsyrien auszutrocknen.“ Der Prozess, der mit zwei vorherigen türkischen Offensiven in Nordsyrien begonnen habe, werde „sehr bald“ in eine „neue Phase“ gehen. Das Gebiet an der türkischen Grenze wird von der Kurdenmiliz YPG kontrolliert.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen