Erdogan kündigt nach US-Sanktionen Vergeltungsmaßnahmen an

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan will die von den USA wegen des in der Türkei festgehaltenen US-Pastor Andrew Brunson verhängten Sanktionen nicht einfach hinnehmen. „Wir werden die Vermögen des amerikanischen Justiz- und Innenministers in der Türkei einfrieren, falls sie welche haben“, sagte Erdogan in einer Rede. US-Außenminister Mike Pompeo war gestern am Rande des Asean-Regionalforums in Singapur mit seinem türkischen Amtskollegen zusammengekommen. Beide Seiten bezeichnete das Gespräch als konstruktiv.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen