Erdgasleitung Eugal transportiert erstes Gas

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Durch die Europäische Gas-Anbindungsleitung Eugal strömt das erste Gas. Heute startete planmäßig der kommerzielle Betrieb des ersten Stranges, teilte der Fernleitungsnetzbetreiber Gascade in Kassel mit. Die 480 Kilometer lange Eugal-Leitung verbindet die Erdgasempfangsstation in Lubmin bei Greifswald mit der Gasdruckregel- und Gasmessanlage in Deutschneudorf nahe der tschechischen Grenze. Die Leitung sollte das Gas eigentlich von Nord Stream 2 erhalten. Da die Pipeline nun aber später fertig wird, kommt das Gas zunächst aus der Nordeuropäischen Erdgasleitung NEL.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen