England ohne Regen - Heißester Sommer seit fast 110 Jahren

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Engländer haben den heißesten Sommer seit Beginn der Wetteraufzeichnungen erlebt. Die Durchschnittstemperatur betrug 17,1 Grad Celsius. Hitze und Trockenheit führten zu Ernteeinbußen. Landesweit werden die Temperaturen seit 1910 gemessen. Mit der Sommerhitze in Deutschland kommt Großbritannien aber nicht mit. Bei uns betrug die Durchschnittstemperatur 19,3 Grad. Rekordsommer bleibt aber der von 2003 mit einer Durchschnittstemperatur von 19,7 Grad.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen