Energienotstand in Portugal wegen LKW-Fahrerstreiks

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Wegen eines Streiks der Fahrer von Gefahrgut-Lastwagen hat die portugiesische Regierung kurz vor den Osterfeiertagen den Energienotstand ausgerufen. Knapp 2800 Tankstellen im gesamten Land hätten bereits Treibstoffknappheit gemeldet, darunter rund 800 allein in der Hauptstadt Lissabon, berichtete die Zeitung „Expresso“ online. Es fehle vor allem an Diesel, hieß es. An den Tankstellen des auch bei deutschen Touristen sehr beliebten südwesteuropäischen Landes bildeten sich zum Teil sehr lange Autoschlangen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen