Endrunde der Präsidentenwahl in Rumänien - Iohannis Favorit

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der deutschstämmige Klaus Iohannis dürfte zum zweiten Mal zum Präsidenten Rumäniens gewählt werden. Nach einem schwierigen ersten Mandat hofft der Siebenbürger Sachse jetzt auf einen Volltreffer im zweiten Anlauf. Der von der bürgerlichen Regierungspartei PNL unterstützte Staatschef war im ersten Wahlgang vor zwei Wochen auf Platz eins gekommen, hatte aber die absolute Mehrheit verfehlt. Daher muss Iohannis sich einer Stichwahl gegen die zweitplatzierte Sozialdemokratin Viorica Dancila stellen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen