Emirate melden Sabotageakte gegen Handelsschiffe

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Vor der Ostküste der Vereinigten Arabischen Emirate hat es nach Angaben des Außenministeriums Sabotageversuche gegen vier kommerzielle Handelsschiffe aus verschiedenen Ländern gegeben. Dabei habe es sich um „staatsfeindliche Operationen“ in der Nähe des Hoheitsgebietes des Landes gehandelt. Was genau passiert sein soll, blieb zunächst unklar. Es habe bei den Vorfällen in der Nähe des Emirats Fudschaira allerdings keine Opfer gegeben, auch seien weder Schadstoffe noch Treibstoff ausgetreten, teilte das Außenministerium mit.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen