Elton John klappt sein „Rotes Piano“ in Vegas zu

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der britische Popstar Elton John will seine langjährige Erfolgsshow „Das Rote Piano“ in Las Vegas beenden. Der 61-Jährige gebe nach 241 umjubelten Auftritten am 22. April seine letzte Vorstellung im Ceasars Palace, berichtete der Internetdienst Perez.Hilton.

In der aufwendig inszenierten Show, die seit 2004 läuft, spielt Elton John an einem roten Klavier viele Hits wie „Honky Cat“, „Yellow Brick Road“, „Crocodile Rock“ - und natürlich “Candle in the Wind“. Das Colosseum-Theater, in dem bis 2008 auch Céline Dion jahrelang auftrat, hat 4000 Plätze. Für Elton Johns Konzerte inszenierte Direktor David LaChapelle eine spektakuläre Bühnenshow mit Videoclips und Lichteffekten. Die Karten kosten von 130 Dollar (100 Euro) an aufwärts.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen