Einsatzkräfte wollen noch heute alle Eingeschlossenen retten

Lesedauer: 2 Min
Krankenwagen mit den geretteten Jugendlichen. (Foto: AFP)
Agence France-Presse
Deutsche Presse-Agentur

In Thailand hat ein neuer Tauchereinsatz zur Rettung der noch vier eingeschlossenen Jungen und ihres Trainers aus einer Höhle begonnen. Nach Angaben der Behörden läuft die Aktion seit 10.08 Uhr Ortszeit (05.08 Uhr MESZ). An den ersten beiden Tagen konnten insgesamt acht Jungen gerettet werden. Inzwischen sind sie alle im Krankenhaus. Nach Angaben der behandelnden Ärzte geht es ihnen den Umständen entsprechend gut.

Die Rettung der verbliebenen vier Jugendlichen und des Trainers der Fußballmannschaft soll noch am Dienstag abgeschlossen werden. 

Wir planen, die vier Jungen und den Trainer herauszubringen“, sagte der Leiter des Rettungseinsatzes, Narongsak Osottanakorn. Ein mit der Gruppe ausharrender Arzt und drei Taucher der thailändischen Eliteeinheit Navy Seals sollen demnach die überschwemmte Höhle ebenfalls verlassen.

Wegen aufziehenden Regens wollten die Einsatzkräfte die riskante Rettung der noch in der Höhle verbliebenen Jungen und des Trainers möglichst schnell beginnen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen