Eckart Witzigmann will zu Weihnachten keine Sterneküche

Lesedauer: 2 Min
Eckart Witzigmann
Eckart Witzigmann und seine Lebensgefährtin Nicola Lumpp. Der Starkoch stellt an sein Weihnachtsessen keine großen Ansprüche. (Foto: Felix Hörhager / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

„Jahrhundertkoch“ Eckart Witzigmann (77) stellt an sein Weihnachtsessen keine besonderen Ansprüche. „Ich versuche die Weihnachtszeit immer als den Moment der Entschleunigung zu sehen und zu nutzen, gerade wenn man das Jahr über stets mit Volldampf unterwegs ist“, sagte er.

Zu Weihnachten sei er nicht Jahrhundertkoch, sondern einfach nur ein froh gestimmter Mensch, wie fast alle. Da wolle er nicht endlos in der Küche stehen: „Meine heimliche Hoffnung ist übrigens, dass meine bessere Hälfte Niki das Kommando in der Küche übernimmt und mich überrascht“, sagte Witzigmann der „Neuen Osnabrücker Zeitung“.

Als Küchenchef in München verhalf er in den 70er Jahren der Nouvelle Cuisine in Deutschland zum Durchbruch und entwickelte sie weiter. 1994 wurde der Österreicher vom „Gault&Millau“ zum „Koch des Jahrhunderts“ gekürt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen