E-Plus meldet Rekordergebnis

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der deutsche Telekomanbieter E-Plus und sein niederländischer Mutterkonzern KPN haben 2008 ihre Ergebnisse erneut deutlich steigern können.

E-Plus meldete am Dienstag sogar ein Rekordergebnis von 1,2 Milliarden Euro Gewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA).

Dies entspreche einer Steigerung von 11,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, teilte E-Plus mit. Allein im vierten Quartal habe die E-Plus-Gruppe mit allen Eigen- und Kooperationsmarken in einem ansonsten schrumpfenden Markt 750 000 Neukunden gewinnen und die Zahl der Kunden 2008 damit auf insgesamt 17,8 Millionen steigern können. Damit sei ein Zuwachs von rund drei Millionen Kunden binnen Jahresfrist erreicht worden - „das stärkste Jahreswachstum der Unternehmensgeschichte“.

Beim Mutterkonzern KPN wuchs das Ergebnis (EBITDA) von Oktober bis Dezember um 5,3 Prozent auf fast 1,3 Milliarden Euro, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte. Auf Jahresbasis konnte der niederländische Telekom-Konzern das Ergebnis um 3,2 Prozent auf 5,058 Milliarden Euro steigern. „Wir haben unsere Zielstellungen in allen Punkten erreicht“, sagte Konzernchef Ad Scheepbouwer. Die Aktionäre erhielten eine auf elf Prozent erhöhte Dividende.

Trotz aller Unsicherheiten durch die weltweite Finanzkrise geht KPN davon aus, die für 2009 und 2010 gesteckten Unternehmensziele zu erreichen. Zum Ergebnis trugen auch Sparmaßnahmen beim IT- Dienstleister Getronics bei. Dort sei auf zusätzliche Einstellungen verzichtet und das vorhandene Personal „so effizient wie möglich eingesetzt“ worden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen