Dresdner Ostrale an neuem Ort

Lesedauer: 6 Min
Ostrale
Die Plastik „Nike“ von Sebastian Hertrich in der Historischen Tabakfabrik f6, dem Ausstellungsort der Ostrale. (Foto: Robert Michael / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Schon mehrfach stand die Ostrale vor dem Aus, noch vor Monaten drohte die Abwanderung aus Dresden. Nun erschließt sich die Biennale für zeitgenössische Kunst einen ganz neuen Ort.

plus
Mit Schwäbische Plus weiterlesen

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher exklusiv für unsere Plus-Abonnenten zur Verfügung. So erhalten Sie unbegrenzten Zugriff zu allen Inhalten:

Die Kommentarfunktion zu diesem Artikel wurde deaktiviert.
Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.
Mehr Themen