dpa-Nachrichtenüberblick PANORAMA, Mittwoch, 3.7.2019 - 5.30 Uhr

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Mit vereinten Kräften wollen Feuerwehr, Bundeswehr und Polizei den verheerenden Waldbrand auf einem ehemaligen Truppenübungsplatz bei Lübtheen in Mecklenburg-Vorpommern jetzt auch von innen heraus bekämpfen. Heute werden nach Angaben des Führungsstabes erstmals Löschfahrzeuge der Feuerwehr und Wasserwerfer der Polizei in das Brandgebiet vorrücken. Es ist wegen der hohen Munitionsbelastung nur beschränkt zugänglich. Nach Angaben des Einsatzstabes, hatte das Feuer bis zum Abend insgesamt rund 1200 Hektar erfasst.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen