Dow im Aufwind - Keine Eskalation in Syrien

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

An den New Yorker Börsen setzen die Anleger auf eine gut laufende Berichtssaison. Besser als erwartet ausgefallene Einzelhandelsdaten trugen ihr übriges dazu bei, dass der Dow Jones an seine starke Vorwoche anknüpfte. Das Kursbarometer der Wall Street ging 0,87 Prozent höher bei 24 573,04 Punkten aus dem Handel. Die Militärschläge der USA, Großbritanniens und Frankreichs gegen Ziele in Syrien beunruhigten die Anleger nicht weiter, da die befürchtete Eskalation ausblieb. Der Kurs des Euro ist gestiegen, in New York wurden zuletzt 1,2380 US-Dollar gezahlt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen