Doha-Treffen: Gewalt in Afghanistan soll reduziert werden

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die innerafghanischen Gespräche im Golfemirat Katar haben die Hoffnung auf Fortschritte im Friedensprozess genährt. Laut der gemeinsamen Erklärung am Ende der von Deutschland und Katar ausgerichteten sogenannten „innerafghanischen Dialogkonferenz“ beabsichtigen die Seiten eine Reduzierung der Gewalt in dem kriegszerrissenen Land. Angriffe auf religiöse Zentren, Schulen, Krankenhäuser, Bildungszentren, Basare, Wasserdämme oder Arbeitsplätze sollen demnach eingestellt werden. Die Zahl der zivilen Opfer solle auf Null gesenkt werden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen