DLRG stellt Sommerzwischenbilanz zu Ertrunkenen vor

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die DLRG nennt heute in einer Zwischenbilanz die von ihr ermittelte Zahl der Ertrunkenen in deutschen Gewässern. Aus der Analyse soll hervor gehen, wie es um die Sicherheit in und an den deutschen Gewässern steht. In diesem Jahr suchten wieder viele Menschen bei Rekordtemperaturen über 40 Grad Abkühlung in Seen, Flüssen und Kanälen. Im vergangenen Jahr verloren vor allem dort mit 435 Menschen viele Menschen ihr Leben. Insgesamt ertranken in Deutschland laut der damaligen Bilanz 504 Männer und Frauen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen