Diskussion um Pressefreiheit und Haltung der Polizei Sachsen

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Das Vorgehen der Polizei gegen ein ZDF-Team in Dresden schlägt in der Politik und den sozialen Medien weiter hohe Wellen. Die Polizei sah sich dem Verdacht ausgesetzt, Rechte in ihren Reihen zu beschäftigen. Anlass war eine Mitteilung des sächsischen Innenministeriums. Demnach war der Pegida-Demonstrant, der am Rande des Besuches von Kanzlerin Angela Merkel in Dresden eine Polizeikontrolle bei den Journalisten ausgelöst hatte, Mitarbeiter des sächsischen LKA. Sachsens Regierungschef Michael Kretschmer versprach, man werde die Sache vernünftig aufklären.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen