DIHK: Viele deutsche Firmen treten Rückzug aus dem Iran an

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die harte Gangart der USA in der Iran-Politik wird zunehmend zur Belastung für die deutsche Wirtschaft. In den ersten fünf Monaten 2018 sanken die deutschen Exporte um vier Prozent, der Trend halte an, wie DIHK-Außenwirtschaftschef Volker Treier den Zeitungen der „Funke Mediengruppe“ sagte. 2017 seien die Exporte noch um 16 Prozent gestiegen. Die USA hatten nach der einseitigen Aufkündigung des Atomabkommens mit dem Iran wieder Sanktionen gegen den iranischen Finanz- und Energiesektor verhängt. Erste Sanktionen sollen am Montag wirksam werden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen