„Die Schneiderin“: Kate Winslet unter Mordverdacht

The Dressmaker - Die Schneiderin
Hat Tilly Dunnage (Kate Winslet) einen Mord begangen?. (Foto: Ben King / DPA)
Deutsche Presse-Agentur
Ann-Kristin Wenzel

Hat sie es getan - oder nicht? 25 Jahre nach dem Tod eines Jungen, für den sie verantwortlich gemacht wird, kehrt Myrtle „Tilly“ Dunnage in ihren verschlafenen australischen Heimatort zurück.

Ihre Mutter ist mittlerweile etwas verwirrt und verwahrlost, Tilly (Kate Winslet) selbst ist in Paris längst eine versierte Schneiderin geworden. Und doch treibt sie die Frage um: „Habe ich einen Mord begangen?“ Für die Einheimischen ist die Antwort klar. Wie Tilly in „The Dressmaker - Die Schneiderin“ aufrecht und unbeirrt nach der Wahrheit sucht, zeigt Arte am Freitag (11.6.) ab 20.15 Uhr.

Schon optisch passt Tilly nach ihrer Rückkehrer 1951 nicht in das kleine Dorf und zu seinen schrulligen Bewohnern mit staubverschmierten Gesichtern. Im knallroten Kleid steht sie am Rand des Footballfeldes, die roten Lippen halten die Zigarette, an der sie genüsslich zieht, während die Spieler völlig von Sinnen sind. Eine selbstbewusste, starke Frau, die wie aus einer anderen Welt wirkt inmitten der farblosen Gestalten.

Reise in die Vergangenheit

Für den Rest des Dorfes nur ein Grund mehr, dass Tilly besser so schnell wie möglich wieder verschwindet. Bis sich das Blatt wendet und die erste Frau erkennt, dass sie sich irrt, wenn sie sagt: „Ein Kleid kann gar nichts verändern!“ Kleidungsstück um Kleidungsstück näht Tilly sich ins Sozialgefüge zurück - und bekommt Hinweis um Hinweis darauf, was damals wirklich geschah, an jenem Tag vor 25 Jahren, als sie noch ein Kind war und ein anderes Kind starb.

Regisseurin Jocelyn Moorhouse nannte den Film bei seinem Erscheinen 2015 einen „Magischen-Realismus-Spaghetti-Western“. Da kommt Tilly mitten in der Nacht im Dorf an, steht auf der dunklen Straße, zieht an ihrer glühenden Zigarette und sagt dann trocken: „Ich bin zurück, ihr Mistkerle.“ Zarte Trommeln und Glockenschläge sind zu hören. Statt einem Colt hat sie aber ihre Nähmaschine im Gepäck. Als später die Konkurrentin im Duell um Geschmack und die Herzen der Dorfbewohner ankommt, sieht sie Frauen in extravaganter Abendkleidung beim Dorfklatsch oder dem Glühbirnenwechsel.

Das unterhaltsame Historiendrama spielt mit Elementen von Persiflage, Drama und Liebesgeschichte und basiert auf dem gleichnamigen australischen Bestseller von Rosalie Ham. Neben der starken Kate Winslet bleiben auch Judy Davis als ihre Filmmutter Molly und Liam Hemsworth als ehemaliger Mitschüler, der zarte Bande mit der Ausgestoßenen knüpft, in Erinnerung. Bei den australischen AACTA (Australian Academy Awards) 2015 wurden Winslet und Davis für ihre Rollen als beste Haupt- bzw. Nebendarstellerin ausgezeichnet.

© dpa-infocom, dpa:210609-99-918890/4

The Dressmaker - Die Schneiderin

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

Corona-Test

Corona-Newsblog: Keine Tests für Firmen auf Staatskosten laut Wettbewerbshütern

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesene Infizierte Baden-Württemberg: ca. 6.300 (498.347 Gesamt - ca. 482.000 Genesene - 10.096 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg: 10.096 Sieben-Tage-Inzidenz Baden-Württemberg: 23,8 Aktuell nachgewiesene Infizierte Deutschland: ca. 40.200 (3.716.

Jetzt den Ausgang des EM-Spiels vorhersagen und die eigene Stadt zum Wettkönig küren

Das letzte Mal, als Deutschland Fußball-Europameister wurde, hießen die Stars des DFB-Teams Klinsmann, Möller, Sammer, Helmer oder Köpke. Bundestrainer war Berti Vogts. Am 30. Juni 1996 besiegte Deutschland Tschechien durch das historische Golden Goal von Oliver Bierhoff im Finale von Wembley mit 2:1 und sichert sich den Titel.

25 Jahre später heißen die deutschen Stars Neuer, Rüdiger, Gnabry, Kimmich, Kroos oder Müller – und Jogi Löw unternimmt einen letzten Versuch, nach dem WM-Gewinn von 2014 auch den europäischen Fußball-Thron ...

So sieht es am Veitsburghang derzeit aus, wenn die schlimmsten Hinterlassenschaften beseitigt sind. Die Stadt will das nicht län

Stadt Ravensburg sperrt nach Krawallen den Veitsburghang

Nach zwei Wochenenden mit Gewalt, Lärm und Müll am Veitsburghang ziehen Stadt Ravensburg und Polizei nun Konsequenzen: Auf der Grünanlage gilt ab sofort donnerstags, freitags und samstags ein komplettes Betretungs- und Aufenthaltsverbot zwischen 18 und 6 Uhr. Vorerst bis zum Ende der Fußball-Europameisterschaft am 11. Juli soll dadurch dem uneinsichtigen Teil der Partyszene ein Riegel vorgeschoben werden. „Es tut uns für die Vernünftigen leid, aber wir brauchen dieses starke Signal“, sagte Bürgermeister Simon Blümcke am Dienstag.

Mehr Themen