Deutsches Ryanair-Personal will morgen streiken

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Einen Monat nach einem ersten Pilotenstreik drohen beim Billigflieger Ryanair morgen wieder massive Flugausfälle und Verspätungen. Die deutsche Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit und die für die Kabine zuständige Gewerkschaft Verdi haben ihre an den deutschen Basen angestellten Mitglieder zu einem 24-Stunden-Streik aufgerufen. Erstmalig versuchen damit die Gewerkschaften der unterschiedlichen Berufsgruppen gemeinsam, Verbesserungen für die Beschäftigten des größten Billigfliegers in Europa zu erzielen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen