Deutsches El-Paso-Opfer wird in Wahlheimat Mexiko beigesetzt

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der beim Massaker in der US-Stadt El Paso getötete Deutsche, Alexander Hoffman, hat vor der Gewalttat fast 40 Jahren in Mexiko gelebt. Das sagte seine mexikanische Ehefrau Rosa María Valdez am Rande der Totenwache zu Ehren ihres Mannes in der Grenzstadt Ciudad Juárez. Der gebürtige Marburger soll dort heute beigesetzt werden. Im texanischen El Paso hatte ein Mann am Samstag vergangener Woche in einem Einkaufszentrum um sich geschossen. Er tötete 22 Menschen, darunter acht Mexikaner. Hoffman war das einzige europäische Todesopfer.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen