Deutscher Film bei Kinobesuchern beliebt

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Deutschen gehen wieder mehr ins Kino und sehen sich dann vor allem deutsche Produktionen an. Im vergangenen Jahr wurden 129,4 Millionen Besucher gezählt und damit vier Millionen mehr (plus 3,2 Prozent) als 2007.

Damals hatten die Kinos noch einen Besucherrückgang um mehr als acht Prozent (11,3 Millionen Zuschauer) hinnehmen müssen, teilte die Filmförderungsanstalt (FFA) in Berlin am Vorabend der Eröffnung der diesjährigen Berlinale mit.

Mit einem Marktanteil von 26,6 Prozent erzielten deutsche Filme dabei den höchsten Wert seit 1991: Fast 34 Millionen Besucher lösten zwischen Januar und Dezember 2008 an der Kinokasse eine Karte für einen deutschen Film im Vergleich zu 23,4 Millionen (18,9 Prozent) im Jahr davor. Erfolgreichster Film des Jahres war Til Schweigers Komödie „Keinohrhasen“ mit 4,9 Millionen Besuchern - mehr als der neue James-Bond-Film „Ein Quantum Trost“ (4,7 Millionen) und der Animationsfilm „Madagascar“ mit 4,8 Millionen Besuchern.

www.ffa.de

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen