Deutscher Bank gelingt erster Jahresgewinn seit 2014

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Deutsche Bank hat 2018 nach drei Verlustjahren in Folge wie erhofft wieder schwarze Zahlen geschrieben. Der Konzerngewinn lag bei 341 Millionen Euro nach einem Verlust von 735 Millionen ein Jahr zuvor, wie der Dax-Konzern in Frankfurt mitteilte. Im vierten Quartal stand allerdings ein Verlust von 409 Millionen Euro zu Buche. Dennoch traf Deutschlands größtes Kreditinstitut die Erwartungen von Analysten. Die Aktionäre sollen wie im Vorjahr eine Dividende von 11 Cent je Aktie erhalten.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen