Deutlich weniger Autos gestohlen

Autodiebstahl
Im Corona-Jahr 2020 ist die Zahl der Autodiebstähle in Deutschland stark gesunken. (Foto: Axel Heimken / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Die Zahl der Autodiebstähle ist nach Behördenangaben im Jahr 2020 deutlich gesunken. Rund 14.000 Fahrzeuge wurden im vergangenen Jahr gestohlen, wie aus Zahlen des Bundeskriminalamtes (BKA) von Montag hervorgeht. Im Vergleich zu 2019 sei das ein Rückgang von etwa 14,6 Prozent.

Nach Einschätzung des BKA lässt sich der Rückgang auch mit den Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie erklären. So hätten sich etwa Grenzschließungen auf das Tatgeschehen ausgewirkt, hieß es. Besonders niedrig waren die Zahlen demnach zu Beginn der Pandemie in Deutschland im April und Mai letzten Jahres.

Ähnlich stark reduziert habe sich im Jahr 2020 auch die Zahl der gestohlenen oder unterschlagenen Lkw und Mietwagen. Im Vergleich zum Jahr 2019 (839) sank die Zahl der „dauerhaft abhandengekommenen“ Lkw demzufolge um knapp ein Viertel (24,1 Prozent) auf 637 registrierte Taten. Bei Mietwagen sanken die Fälle laut BKA im Vergleich zum Vorjahr (1281) um 15,5 Prozent auf 1082 im Jahr 2020.

© dpa-infocom, dpa:210517-99-629755/2

Bericht des BKA

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

Impftermin-Ampel: Jetzt mit Push-Nachrichten für Ihr Impfzentrum

Die Impftermin-Ampel von Schwäbische.de zeigt mit einem Ampelsystem Impfzentren der Region an, in denen es gerade freie Termine gibt. 

+++ JETZT NEU: Nutzer mit einem Schwäbische Plus Basic, Premium- oder Komplettabo können sich nun exklusiv und noch schneller per Pushnachricht aufs Handy über freie Termine bei Ihrem Wunsch-Impfzentrum informieren lassen. Hier geht es direkt zum Push-Service, Abonnenten können ihn sofort nutzen.

Nutzer ohne Abo können weiterhin die bestehende Impfampel auf dieser Seite hier nutzen.

 David Tschugg, „D’r Senn“ aus Leutkirch

Eine Marktschwärmerei eröffnet bald in Ravensburg

In der Weinbergstraße in Ravensburg eröffnet bald eine Marktschwärmerei. Katrin Heilig hat sie gegründet. Der wöchentliche Verkauf beginnt am 25. Juni. Dann können Kundinnen und Kunden aus einer Vielzahl von regionalen Produkten wählen.

Sie haben einen Namen, der zum Programm geworden ist: Marktschwärmer. Denn beim Genuss von guten Lebensmitteln kommen sie ins Schwärmen. „Wir schwärmen für alles Gute von Hier“, ist das zentrale Motto. Und das heißt, dass die Lebensmittel, die in mehr als 140 deutschen Schwärmereien verkauft werden, ...

Am Samstag ist bei einem Unfall auf der Bundesstraße 29 der Fahrer eine Ducati-Motorrads leicht verletzt worden.

Landwirt gerät im Allgäu mit Kopf in Hubschrauber-Rotor

Ein Landwirt ist an einer Alm im Allgäu mit seinem Kopf in den Heckrotor eines Hubschraubers geraten und hat sich dabei lebensgefährlich verletzt.

Der 44-Jährige hatte am vergangenen Freitag einen Lastenhubschrauber nahe der Almhütte Bolgenalpe (Landkreis Oberallgäu) angefordert, um Material zu transportieren, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Bei der Landung geriet er aus bislang ungeklärter Ursache in den Heckrotor und zog sich schwere Kopfverletzungen zu.

Mehr Themen