Deutlich mehr antisemitische Straftaten gemeldet

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Zahl gemeldeter antisemitischer Straftaten hat im ersten Halbjahr deutlich zugenommen. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum stieg sie von 362 auf 401 - ein Anstieg um 10,7 Prozent. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Abfrage der Linken-Abgeordneten Petra Pau hervorgeht. Der Anstieg ist maßgeblich durch eine Zunahme in der mit Abstand größten Untergruppe verursacht, der rechts motivierten Täter. Sie verübten 349 Taten. Die mit Abstand meisten antisemitischen Straftaten registrierte bislang Berlin.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen