Der Doc geht: Müller-Wohlfahrt hört als DFB-Arzt auf

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Ära von Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt als Arzt der deutschen Fußball-Nationalmannschaft ist beendet. Gegenüber der dpa bestätigte er seinen Rücktritt. Die WM in Russland war damit das letzte Turnier des 75-Jährigen. „Mull“ ist der erste jahrelange Mitarbeiter aus dem Stab von Bundestrainer Joachim Löw, der nach dem historischen Vorrunden-Aus aufhört. Er habe 23 fantastische Jahre im Kreise des DFB mit großartigen Erfolgen und eindrucksvollen Erlebnissen gehabt, so Müller-Wohlfahrt. Er werde der Nationalmannschaft und dem DFB immer eng verbunden bleiben.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen