Demokraten befürchten Behinderung von Russland-Ermittlungen

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Nach dem erzwungenen Rückzug von US-Justizminister Jeff Sessions befürchten führende Demokraten eine Behinderung der Russland-Ermittlungen gegen US-Präsident Donald Trump und dessen Umfeld. Trump hatte Sessions aus dem Amt gedrängt und sich damit eines unliebsamen Regierungsmitglieds entledigt. Sessions Stabschef Matthew Whitaker, ein Trump-Unterstützer, soll den Posten vorerst übernehmen - und auch die Aufsicht über die Russland-Untersuchungen. Die Chefs der Demokraten im Repräsentantenhaus und im Senat, Nancy Pelosi und Chuck Schumer, halten Whitaker für befangen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen