Defekt am Airbus: Maas muss mit Ersatzflieger nach New York

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Wegen eines Defekts an einem Luftwaffen-Airbus hat Bundesaußenminister Heiko Maas auf einen Ersatzflieger nach New York umsteigen müssen. Statt wie geplant mit einem A321 musste der Minister vom militärischen Teil des Flughafens Berlin-Tegel mit einer kleineren Ersatzmaschine zu seiner viertägigen Nordamerika-Reise aufbrechen. Um welche Art von Defekt es sich handelte, wollte das Auswärtige Amt nicht sagen. Die Flugbereitschaft der Bundeswehr war zuletzt immer wieder in den Schlagzeilen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen